Aktuelles

Vorsichtsmaßnahme wegen Corona-Virus

Kundenberatung ab sofort für Besucher geschlossen.

Vor dem Hintergrund der Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Bautzen schließt die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH ab sofort zum Schutz der Kunden und unserer Mitarbeiter die Kundenberatung für den Besucherverkehr.

Bareinzahlungen an der Kasse sind derzeit nicht möglich. Einzahlungen sind per Banküberweisung abzuwickeln.

Post bitte in den Briefkasten am Zaun einwerfen.

Fragen können Sie telefonisch unter 03594 777-0 klären oder per E-Mail an info@wvbiw.de richten.


Tag des Wassers 2020

Aufgrund der aktuellen Infektionslage durch das Coronavirus fällt die angekündigte Öffnung des Wasserwerkes Karswald am Sonntag, den 22. März 2020 aus.


Stellenausschreibung "Fachkraft für Abwassertechnik"

Die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH als Eigengesellschaft des Zweckverbandes Bischofswerda-RÖDERAUE führt Leistungen zur Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung im Landkreis Bautzen aus.

Wir suchen für den Meisterbereich Abwasser zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachkraft für Abwassertechnik

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden.

Ihre Hauptaufgaben:

Wartung und Instandhaltung von Kanalnetzen, Abwasserpumpwerken und vollbiologischen Kläranlagen, dabei Reparatur von Kanaleinbrüchen und Schächten, von Pumpen, Schiebern, Rückschlagklappen und Ventilen, Spülen von Kanalnetzen mit Hochdruckspülgerät und Fäkalienentsorgung mit Saugwagen, Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst sowie Mitarbeit in weiteren Bereichen der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung.

Wir erwarten:

Eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik oder einem anderen fachlich gleichwertigem Ausbildungsberuf und Sie verfügen über Berufserfahrung in diesem Bereich.
Sie sind körperlich belastbar, Ihre handwerklichen Fertigkeiten sind ausgeprägt und Ihre Arbeitsweise ist sorgfältig. Sie sind es gewohnt im Team und auch eigenständig zu arbeiten.
Neben diesen Voraussetzungen verfügen Sie über den Führerschein der Klasse BE und möglichst C1E.
Ihr Wohnort soll im Ver- und Entsorgungsgebiet der Wasserversorgung Bischofswerda GmbH liegen.
Sie sind bereit zur Tätigkeit außerhalb der üblichen Arbeitszeit.

Wir bieten:

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe mit einer leistungsgerechten Bezahlung entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung nach TVöD, sowie Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung und Ausbildung als auch zur bedarfsorientierten Fort- und Weiterbildung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit vollständigen Unterlagen richten Sie bitte an die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH, Herrn Riedel, Belmsdorfer Straße 27, 01877 Bischofswerda oder per E-Mail an info@wvbiw.de.
Für alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, kommt die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH nicht auf.

Hinweis zum Datenschutz:

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen an die Personalabteilung weitergegeben werden. Zum Zwecke der Abwicklung von Bewerbungsverfahren erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten von Bewerbern. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Wird ein Anstellungsvertrag mit einem Bewerber geschlossen, so werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.
Schließen wir mit dem Bewerber keinen Anstellungsvertrag, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).


Informationen zur Änderung der Bankverbindungsdaten bei der Volksbank Dresden-Bautzen eG

Im Rahmen der Fusion der Volksbank Bautzen eG mit der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG zur Volksbank Dresden-Bautzen eG erhielten alle Konteninhaber eine neue Bankverbindung.
Die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH bittet daher alle ihre Kunden, die das SEPA-Lastschriftverfahren nutzen, die neue Bankverbindung umgehend mitzuteilen, um im Zuge der Verbrauchsabrechnung Rücklastschriftentgelte zu vermeiden.
Die Bankverbindungen können per Post (Belmsdorfer Straße 27 in 01877 Bischofswerda), E-Mail (info@wvbiw.de), Fax (03594 777-201), telefonisch (03594 777-0) oder auch persönlich (im Rahmen der Sprechzeiten) unserer Kundenberatung mitgeteilt werden.


Hinweise zur Benutzung der Abwasserentsorgungsanlagen

Seit geraumer Zeit kommt es zu einer erhöhten Zahl von Störungen im Kanalnetz des Zweckverbandes Bischofswerda-RÖDERAUE durch die fehlerhafte Entsorgung vor allem von Feuchttüchern.

Wir weisen deshalb darauf hin, dass die folgenden Dinge nicht ins Abwasser gehören und folgendermaßen zu entsorgen sind:

Speisereste
- locken Ratten an
- können zu Geruchsbelästigungen führen
--> Entsorgung im Biomüll

Öl und Fett
- aufwendige Reinigung aufgrund starker Verschmutzung notwendig
- können zu Geruchsbelästigungen führen
--> Entsorgung im Biomüll (in haushaltsüblichen Mengen)

Feuchttücher (Baby-, Erfrischungs-, Brillen-, Bodenreinigungs- und Abschminktücher u. ä.)
- Verstopfung von Pumpen, kann zu Rückstau im Abwassernetz bis in das Privatgrundstück führen
- Kunststoffe verharzen und zerstören Dichtungen
--> Entsorgung im Restmüll

Medikamente
- können gar nicht oder nur zu einem geringen Teil in der Kläranlage entfernt werden
- gelangen in den Wasserkreislauf und sind damit eine Gefahr für die Gesundheit und Umwelt
--> Entsorgung grundsätzlich in Originalverpackung (Flasche, Blister, Röhrchen u. a.) über den Restmüll oder fragen Sie in der Apotheke zwecks kostenloser Entsorgung nach

Farben und Chemikalien
- können gar nicht oder nur zum Teil in der Kläranlage entfernt werden
- können giftige oder sogar explosive Gase in der Kanalisation bilden
--> Entsorgung bei Schadstoffsammlung

Wattestäbchen, Hygieneartikel, Windeln, Zigarettenkippen
- Verstopfung von Pumpen
- verursachen hohen Reinigungsaufwand
- gelangen teilweise ins Gewässer
--> Entsorgung im Restmüll

Wir bitten zur Vermeidung unnötiger Kosten um Beachtung.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter der Wasserversorgung Bischofswerda GmbH unter 03594 777-0 zur Verfügung.


Seite 1  2  

CiSweb4