01.09.2020 Sanierung Hochbehälter Belmsdorfer Berg in Bischofswerda

Die Wasserversorgung Bischofswerda GmbH ist Eigentümer und Betreiber der Trinkwasserbehälteranlage Belmsdorfer Berg in Bischofswerda.

Der Hochbehälter besteht aus zwei getrennten Behältern mit einem Durchmesser von je 26,40 m und einer Höhe von  6,40 m. Die  Speicherkapazität beträgt pro Behälter 2.800 m³.  Vom Hochbehälter aus werden große Teile der Stadt Bischofswerda und über ein verzweigtes Rohrnetz auch umliegende Gemeinden, wie Rammenau, Burkau, Schmölln-Putzkau und Frankenthal mit Trinkwasser versorgt.

Der Hochbehälter wurde Ende der siebziger Jahre erbaut und ist altersbedingt in einem sanierungswürdigen Zustand. Bei der Sanierung werden neben Innen- und Außenarbeiten an den Trinkwasserkammern auch Maßnahmen für die Einstiegshäuser sowie des Schieberhauses durchgeführt.

Insgesamt umfasst das Bauvorhaben folgende wesentliche Leistungen:

  • Innensanierung der Trinkwasserbehälterinnenflächen mittels mineralischer Beschichtung
  • Austausch der technischen Ausrüstungsteile (Rohrleitungen, Formstücke, Geländer) in den Wasserkammern
  • Außensanierung der Trinkwasserbehälter (Decke bis ca. 1 m unterhalb der Wand / Deckenfuge)
  • Erneuerung von Elektro- und Steuerungstechnik
  • Außensanierung der Schieberkammer und der Einstiegshäuser

CiSweb4